grün = freie fahrt orange=dichter verkehr rot= Staugefahr  dunkelrot = Stau  schwarz = Sperrung 

Aktuelle Verkehrsinformationen Baden-Württemberg

Alle Meldungen Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

  • Freie Fahrt in den Ferien im ganzen Land für 1,5 Millionen Stammkunden
    am 10. Juli 2020 um 11:19

    Mit dem bwAboSommer startet am 31. Juli die größte Dankeschön-Aktion für Pendlerinnen und Pendler im ÖPNV in der Geschichte des Landes. Bis zum 13. September sind alle Jahres-Zeitkarten über alle Verbundgrenzen hinweg in Baden-Württemberg gültig. Das heißt, dass etwa 1,5 Millionen Fahrgäste während der gesamten Sommerferien zusätzlich zu ihrem gekauften Abo auf allen Strecken im Land mit Bus, Bahn und Tram kostenfrei unterwegs sein können. Und das an allen Tagen, von Montag bis Sonntag.

  • Güterverkehrskonzept für Baden-Württemberg vorgestellt
    am 9. Juli 2020 um 16:00

    Heute ist ein weiterer, wichtiger Meilenstein für einen nachhaltigen und effizienteren Güterverkehr in Baden-Württemberg erfolgt. Die Konsortialführer Hochschule Heilbronn und TraffGo Road GmbH präsentierten die Grundlagen und Empfehlungen für ein Güterverkehrskonzept.

  • Landeskabinett gibt grünes Licht für Carsharing-Rettungsschirm
    am 8. Juli 2020 um 15:12

    Die Carsharing-Anbieter in Baden-Württemberg sind von den Auswirkungen der Corona-Krise schwer getroffen worden. Vor allem die Kontaktbeschränkungen im Frühjahr dieses Jahres haben in der Branche massive Umsatzeinbußen zur Folge gehabt. Deshalb hat der Ministerrat auf Initiative des Verkehrsministeriums einer Stabilisierungshilfe zugestimmt.

  • „Am Stau vorbei“ – Minister unterwegs auf Radschnellweg von Böblingen nach Ehningen
    am 8. Juli 2020 um 14:28

    Verkehrsminister Winfried Hermann MdL und Landrat Roland Bernhard haben sich heute (08. Juli) gemeinsam ein Bild von dem zweiten Streckenabschnitt des Radschnellwegs zwischen Böblingen und Ehningen gemacht. Für den Radweg freigegeben wurden die rund zwei Kilometer bereits am 27. Mai 2020 – per Videobotschaft.

  • VM informiert entlang der Rheintalbahn über Fahrplanwechsel
    am 7. Juli 2020 um 12:08

    Über den jüngsten Fahrplanwechsel im regionalen Schienenverkehr auf der Rheintalbahn hat das Verkehrsministerium Bürgermeister aus den Kommunen entlang der Strecke sowie örtliche Landtagsabgeordnete informiert. „Im Großen und Ganzen hat die Umstellung auf den neuen Fahrplan gut funktioniert und zu einem deutlich verbesserten Angebot geführt“, fasste der Ministerialdirektor Prof. Uwe Lahl am Dienstag das Gespräch im Rahmen einer Online-Konferenz vom Vortag zusammen.

  • Minister Hermann: Mehr Platz für den Fußverkehr
    am 6. Juli 2020 um 10:29

    Das Verkehrsministerium lädt ab sofort Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg dazu ein, sich für die Teilnahme an den Fußverkehrs-Checks 2020 zu bewerben. Das diesjährige Motto lautet Mehr Platz zum Gehen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 21. August 2020.

  • Baden-Württemberg ist „clever mobil“
    am 3. Juli 2020 um 15:10

    Umweltfreundlich mobil sein und dabei Geld sparen: Fakten und Tipps dazu stellt das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg in der Kommunikationslinie „clever mobil“ vor. In Form eines unterstützenden Informationsangebots macht das Ministerium auf zahlreiche Möglichkeiten aufmerksam, das Mobilitätsverhalten nachhaltig und zugleich kostengünstig zu gestalten.

  • Glyphosat auf Bahnstrecken muss reduziert werden
    am 3. Juli 2020 um 08:53

    Für einen störungsfreien Eisenbahnbetrieb ist ein stabiles Gleisbett notwendig. Einwachsende Pflanzen machen das Gleisbett im Laufe der Zeit instabil. Teure Sanierungen in kurzen Zeitabständen sind die Folge. Um dies zu verhindern, werden Pflanzen im Gleisbett regelmäßig mit Glyphosat bekämpft. Dazu gibt es im Moment noch keine kostengünstige Alternative.

  • Bewerbungsverfahren BIM Award 2021 beginnt
    am 2. Juli 2020 um 12:42

    Bereits zum dritten Mal übernimmt Landesverkehrsminister Winfried Hermann, MdL, die Schirmherrschaft für den BIM-Award der an Studierende der an der „Virtuellen Akademie A6“ beteiligten Hochschulen für herausragende Arbeiten rund um das Themenfeld „Building Information Modeling“ verliehen wird.

  • Finanzierungsvereinbarung für Verbindung zwischen Freiburg und Colmar
    am 1. Juli 2020 um 12:48

    Mit einer gemeinsamen Finanzierungsvereinbarung wurde die weitere Planung für eine Bahnverbindung zwischen Freiburg und Colmar besiegelt und damit ein weiterer Meilenstein für dieses grenzüberschreitende Verkehrsprojekt erreicht.

  • Land fördert Trennscheiben in Linienbussen
    am 30. Juni 2020 um 16:15

    Das Ministerium für Verkehr hat die neue Sonderförderrichtlinie Technische Schutzwände für Busfahrer und Busfahrerinnen auf den Weg gebracht. Die Anträge können ab sofort bei der L-Bank, Förderbank für Baden-Württemberg, gestellt werden. Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Anschaffung von Schutzscheiben in Linienbussen und Bürgerbussen, damit der Ticketverkauf durch den Busfahrer wieder ermöglicht werden kann und die Busunternehmen vor weiteren wirtschaftlichen Einbußen geschützt werden.

  • Lokführer-Personalpool startet im Jahr 2021
    am 30. Juni 2020 um 15:55

    Eisenbahnverkehrsunternehmen in Baden-Württemberg können ab Juni 2021 auf Lokführerinnen und Lokführer aus dem Pool zurückgreifen, um Engpässe bei ihrem Personal vorübergehend zu beheben. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte am Dienstag: „Ich bin sehr froh, dass mit der DB einen Lokführerpool aufbauen können. Wir wollen damit personalbedingte Zugausfälle reduzieren. Das ist gut für die Fahrgäste“

  • Luftreinhaltung Stuttgart: Weitere Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Grenzwerte einzuhalten
    am 26. Juni 2020 um 15:38

    Die Luftschadstoffbelastung durch Stickstoffdioxid (NO2) in Stuttgart hat sich durch die ergriffenen Maßnahmen deutlich verbessert, insbesondere an den Messstellen Am Neckartor und Hohenheimer Straße. Angesichts der Entwicklung der Messwerte und der bisher getroffenen Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Stuttgart sollen weitere Verkehrsverbote möglichst vermieden werden.

  • Bahnhof Crailsheim: Land stellt umfassende Förderung in Aussicht
    am 25. Juni 2020 um 15:12

    Das Land beteiligt sich an einem wichtigen Kernstück des Ausbaus des Bahnhofs Crailsheim. Die Finanzierung der Verlängerung der Personenunterführung zur Anbindung der westlich gelegenen Stadtgebiete an den Zentralen Omnibusbahnhof und den Bahnhof Crailsheim soll auf Grundlage des Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (LGVFG) erfolgen.

  • Fahrgastentschädigung auch auf der Jagsttalbahn
    am 25. Juni 2020 um 11:04

    Auch Inhaber von Dauerkarten auf der Bahnstrecke zwischen Aalen und Crailsheim (Jagsttalbahn) erhalten jetzt eine Entschädigung. Auf diesem Streckenabschnitt wurden bei Betriebsbeginn von Go-Ahead im Juni 2019 die Leistungen noch per Bus als Schienenersatzverkehr erbracht. Seit vergangener Woche können Stammkunden im regionalen Schienenverkehr in Baden-Württemberg für jetzt insgesamt elf Strecken den Antrag auf eine einmalige Entschädigung für einen Monatsbeitrag stellen.

  • Land nutzt IT für nachhaltige Lösungen
    am 25. Juni 2020 um 08:51

    Die landesweite Digitalisierungsstrategie digital@bw gibt Impulse für innovative Verkehrslösungen. Die neue Broschüre „Digitale Mobilität“ beschreibt 50 zentrale Projekte der Digitalisierungsstrategie aus sechs Ministerien seit 2016 und zeigt gemeinsame Hintergründe und Perspektiven auf.

  • Faktencheck Verkehr für den Nordosten von Stuttgart
    am 24. Juni 2020 um 16:28

    Die verkehrlichen Probleme und zentralen Fragen des Verkehrsraums im Nord-Osten von Stuttgart sollen in einem vom Land initiierten öffentlichen Faktencheck erörtert werden, der am heutigen Mittwoch, 24. Juni, beginnt. Ziel des Faktenchecks ist es, alle Beteiligten auf einen einheitlichen Wissensstand zu bringen, neue Ideen zur Verbesserung der Verkehrssituation zu entwickeln und einen gemeinsamen Nenner für mögliche Lösungen zu finden.

  • Kabinett beschließt Rettungsschirm für Reisebusunternehmen
    am 23. Juni 2020 um 14:04

    Das Landeskabinett hat am Dienstag den Rettungsschirm für die Reisebusunternehmen in Baden-Württemberg in Höhe von 40 Millionen Euro beschlossen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Damit helfen wird den zahlreichen kleinen und mittleren Busunternehmen der Reisebusbranche im Land, deren Einnahmen durch die Corona-Krise vollständig weggebrochen sind.“

  • Modernisierung der Personenbeförderung – Einigung auf Bundesebene
    am 21. Juni 2020 um 12:51

    Die Modernisierung der Personenbeförderung kommt voran. Nach langen Verhandlungen gibt es nun eine Einigung auf Bundesebene. Die Findungskommission von Bund, Ländern und Bundestagsfraktionen hat sich am Freitag, 19. Juni auf entsprechende Eckpunkte einer neuen gesetzlichen Regelung verständigt.

  • Bau des Bahnhofs Merklingen liegt im Zeitplan
    am 18. Juni 2020 um 14:00

    Beim Bau des Regionalbahnhofs Merklingen stehen die Signale weiterhin auf Grün. Trotz Corona-bedingter Einschränkungen bei der Bautätigkeit kann der Zeitplan bis zur geplanten Fertigstellung Ende 2022 eingehalten werden. Davon haben sich Verkehrsminister Winfried Hermann und der Geschäftsführer der DB Projektgesellschaft Stuttgart–Ulm Manfred Leger gemeinsam mit Vertretern der Region, darunter der Landrat des Alb-Donau-Kreises, Heiner Scheffold, sowie der Vorsitzende des kommunalen Zweckverbandes, der Laichinger Bürgermeister Klaus Kaufmann, am Donnerstag bei einem Vor-Ort-Termin überzeugt.

  • Ab Mittwoch startet die Fahrgastentschädigung im regionalen Bahnverkehr
    am 16. Juni 2020 um 11:38

    Ab 17. Juni können Stammkunden im regionalen Schienenverkehr in Baden-Württemberg für zehn Strecken den Antrag auf eine einmalige Entschädigung für einen Monatsbeitrag stellen. Damit bedanken sich die beteiligten Eisenbahnunternehmen und das Verkehrsministerium auch bei den Pendlerinnen und Pendlern, dass sie auf den betroffenen Verbindungen trotz besonders schlechter Leistungen der Bahn treu geblieben sind.

  • Projektpartner treiben Ausbau und Elektrifizierung der Hochrheinbahn voran
    am 15. Juni 2020 um 14:23

    In einer Pressekonferenz im Waldshuter Landratsamt gaben heute (15. Juni 2020) die Projektpartner mit einer Pressekonferenz den Startschuss für eine umfassende frühe Öffentlichkeitsbeteiligung zum Ausbau und der Elektrifizierung der Hochrheinbahn.

  • Fahrplanwechsel im regionalen Bahnverkehr - Nahverkehrszüge fahren wieder das volle Angebot
    am 12. Juni 2020 um 16:46

    Mit dem sogenannten kleinen Fahrplanwechsel am 14. Juni 2020 wird der regionale Bahnverkehr in Baden-Württemberg wieder auf nahezu hundert Prozent hochgefahren. Damit steht pünktlich nach den Pfingstferien den Pendlerinnen und Pendlern sowie den Schülern, aber auch für den Ausflugsverkehr die volle Kapazität zur Verfügung.

  • Neuer Geschäftsführer von Go-Ahead stellt sich dem Verkehrsministerium vor
    am 12. Juni 2020 um 14:45

    Charles Hodgson übernimmt die Geschäftsführung des privaten Eisenbahnunternehmen Go-Ahead von Stefan Krispin. Dr. Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium Baden-Württemberg, begrüßte nun den neuen Geschäftsführer Charles Hodgson. In einem einstündigen telefonischen Austausch resümierte er die Erfahrungen mit Go-Ahead

  • Reisebusse können vom 15. Juni an wieder fahren
    am 12. Juni 2020 um 09:59

    Die Lenkungsgruppe „SARS-CoV-2 (Coronavirus) der Landesregierung hat am 10. Juni beschlossen, den Reisebusverkehr wieder zuzulassen. Damit können Reisebusse vom 15. Juni an wieder fahren. Dafür haben das Sozial- und das Verkehrsministerium eine entsprechende Verordnung erarbeitet.

  • 13 Millionen Euro für Instandhaltung und Verbesserung der Schieneninfrastruktur in BW
    am 12. Juni 2020 um 09:39

    Im Rahmen des Landeseisenbahnfinanzierungsgesetzes (LEFG) stellt das Ministerium für Verkehr den nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Baden-Württemberg auch in diesem Jahr 13 Millionen Euro für die Instandhaltung und Verbesserung der Schieneninfrastruktur von Personen- und Güterverkehrsstrecken zur Verfügung.

  • Klimaschutzförderung durch Mobilitätsexperten in den Stadt- und Landkreisen
    am 8. Juni 2020 um 15:00

    Das Ministerium für Verkehr fördert Personalkosten für den Ausbau der Beratung im Bereich nachhaltige Mobilität in Stadt- und Landkreisen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Um die Klimaziele zu erreichen, brauchen wir die Verkehrswende auf kommunaler Ebene: mehr Rad- und Fußverkehr, mehr Elektromobilität, ein starker ÖPNV und damit mehr klimafreundliche Mobilitätsangebote!

  • Jetzt online: Faktencheck zur Breisgau-S-Bahn
    am 5. Juni 2020 um 14:18

    Die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der Breisgau-S-Bahn (Netz 9a) soll verbessert werden. Ab sofort sind auf der Internetseite des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg Hintergrundinformationen, in Form eines Faktenchecks, abrufbar.

  • VM weist Kritik des Landwirtschaftsministers wegen Schadholztransporten zurück
    am 4. Juni 2020 um 14:40

    Zur Kritik des Landwirtschaftsministers wegen der Genehmigung überschwerer Schadholztransporte erklärt der Amtschef des Verkehrsministeriums, Prof. Dr. Uwe Lahl: „Die Vorwürfe des Landwirtschaftsministers sind falsch und nicht stimmig. Die Landesregierung trägt nicht nur die Verantwortung für die Wälder, sondern auch für die Straßeninfrastruktur des Landes."

  • Zumeldung zum Konjunkturprogramm auf Bundesebene
    am 4. Juni 2020 um 13:13

    Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann begrüßt Impulse für klimafreundliche Mobilität und mahnt kontinuierliche Förderung der Verkehrswende an.

  • Initiative Motorradlärm: Stadt Rutesheim ist 100. Mitglied
    am 4. Juni 2020 um 09:33

    Die Unterstützung der baden-württembergischen „Initiative Motorradlärm“ wächst und die Stimme nach weniger Motorradlärm wird lauter. Die Stadt Rutesheim ist das 100. Mitglied der „Initiative Motorradlärm“. Im Beitrittsschreiben wünscht sie den Forderungen der Initiative die notwendige nachdrückliche Unterstützung insbesondere durch die Politik und den größtmöglichen Erfolg.

  • Land investiert in die Verbesserung der Straßen in Städten und Gemeinden
    am 3. Juni 2020 um 13:11

    „Verbesserungen der Verkehrsverhältnisse, der Luftsituation und des Lärmschutzes im Sinne einer leistungsfähigen, nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität sind dringend erforderlich. Der hohe Förderbedarf für kommunale Verkehrsprojekte ist offenkundig“, erklärte Verkehrsminister Winfried Hermann dazu am 03. Juni 2020.

  • „Elektrisch durchstarten“: Land unterstützt Mobilität junger Menschen
    am 2. Juni 2020 um 08:44

    „Bye-Bye, Stubenhocken!“ und „Bye-Bye Elterntaxi! – unter diesem Motto geht die Förderlinie „Elektrisch durchstarten“ des Verkehrsministeriums in die zweite Runde. Ab dem 1. Juni 2020 heißt es für junge Menschen in ländlichen Regionen Baden-Württembergs: Rechner hochfahren und Antrag stellen. Das Land fördert die Anschaffung elektrischer Zweiräder mit pauschal 500 Euro.

  • Neckartalradweg: Lücke bei Kirchentellinsfurt geschlossen
    am 2. Juni 2020 um 08:17

    Der neue Abschnitt des Neckartalradwegs bei Kirchentellinsfurt wurde heute (30. Mai) nach nur acht Monaten Bauzeit durch Staatsministerin Annette Widmann-Mauz MdB, Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, Regierungspräsident Klaus Tappeser, Landrat Joachim Walter und Bürgermeister Bernd Haug (Gemeinde Kirchtentellinsfurt) freigegeben. Der Radweg verläuft künftig entlang des Neckars und schließt eine wichtige Lücke im Neckartalradweg.

  • Erste länderübergreifende S-Bahn zwischen Bayern und Baden-Württemberg
    am 29. Mai 2020 um 16:36

    Die Länder Bayern und Baden-Württemberg, der Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (ZVGN) sowie die Landkreise Schwäbisch Hall und Ansbach haben gemeinsam ein Gutachten zur Nürnberger S4 in Auftrag gegeben. Dieses hat ergeben, dass die Verlängerung der S4 vom bayerischen Dombühl ins baden-württembergische Crailsheim möglich ist. Das Gutachten hat mehrere Varianten einer S-Bahn-Verlängerung untersucht und bewertet.

  • Hermann begrüßt gemeinsame Forderung nach ÖPNV-Rettungsschirm des Bundes
    am 28. Mai 2020 um 15:28

    Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann sieht die einstimmige Forderung der Länder-Verkehrsminister nach Beteiligung des Bundes an einem Rettungsschirm für den Öffentlichen Personennahverkehr in Höhe von 2,5 Milliarden Euro als wichtigen Schritt zur Rettung der Branche.

  • Intendant der Staatstheater Stuttgart Hendriks übergibt Verkehrsminister Hermann Alltagsmasken
    am 28. Mai 2020 um 12:54

    Die Werkstätten der Staatstheater Stuttgart haben angesichts der Corona-Pandemie und der aktuell geltenden Vorsichtsmaßnahmen tausende Mund-Nasen-Masken genäht. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verkehrsministeriums haben einen Teil dieser Masken bekommen. Der Geschäftsführende Intendant Marc-Oliver Hendriks übergab am Mittwoch (27. Mai) Landesverkehrsminister Winfried Hermann und dem Personalrat des Ministeriums für Verkehr 200 Schutzmasken. Weitere Masken können nachgeliefert werden.

  • Hermann: „Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad an Pfingsten in der Nähe“
    am 27. Mai 2020 um 15:34

    Für Ausflüge in den bevorstehenden Pfingstferien rät Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, in diesem Jahr auch Alternativen zum regionalen Schienenverkehr zu finden: „Der Wunsch nach Aktivität draußen ist nach den Corona-Monaten verständlich. Deshalb empfehlen wir die nähere Umgebung zu erkunden und mit Rad oder Wanderschuhen zu Ausflügen direkt von zuhause zu starten“, betont der Landesverkehrsminister.

  • Mehr Züge und dichtere Takte zwischen Stuttgart und Tübingen
    am 27. Mai 2020 um 14:18

    Verkehrsminister Winfried Hermann MdL und Abellio BW Geschäftsführer Rolf Schafferath haben heute (27. Mai) das neue Verkehrsangebot auf der Neckar-Alb-Bahn Stuttgart – Tübingen vorgestellt, das am 14. Juni startet. Abellio übernimmt zu diesem Zeitpunkt einen wesentlichen Teil der bisher auf dieser Strecke von der DB Regio erbrachten Verkehre. Das Unternehmen hatte das entsprechende Los der vom Land durchgeführten Ausschreibung der Stuttgarter Netze gewonnen.

  • Radschnellweg: Zweiter Streckenabschnitt zwischen Böblingen und Ehningen ist für Radverkehr eröffnet
    am 27. Mai 2020 um 09:55

    „Der Landkreis Böblingen baut seine Vorreiterrolle in Sachen Radschnellverbindungen in Baden-Württemberg weiter aus“, freute sich am Mittwoch (27. Mai) Landesverkehrsminister Winfried Hermann MdL. Mit der Fertigstellung des rund zwei Kilometer langen Streckenabschnitts zwischen Böblingen und Ehningen setze der Landkreis den zweiten Abschnitt des Radschnellweg-Projekts in der Region Stuttgart konsequent um, betonte Hermann.

  • Pilotprojekt eWayBW: Digitale Infoveranstaltung
    am 26. Mai 2020 um 11:10

    Technik von gestern? Verkehrschaos im Murgtal? Das sind lediglich zwei der vielen Fragen, die am 25. Mai 2020 im Rahmen einer digitalen Informationsveranstaltung zum Pilotprojekt eWayBW thematisiert wurden.

  • Land stellt Sonderförderung für Trennscheiben in Bussen und Bürgerbussen in Aussicht
    am 25. Mai 2020 um 14:57
  • B31n: Zweibahnige Planung muss Standstreifen beinhalten
    am 20. Mai 2020 um 15:19

    Der Leiter der Abteilung Straßenbau im Ministerium für Verkehr, Andreas Hollatz, sieht Vorschläge aus dem Bodenseeregion kritisch, die B31n bei einem zweistreifigen Querschnitt ohne Standstreifen zu planen: „Diese Lösung mag verlockend klingen, weil sie den Flächenverbrauch mindert. Wegen der Richtlinien des Bundes ist dies jedoch nicht umsetzbar“, sagt Hollatz.

  • Rettungsschirm für Bahnen und Busse beschlossen
    am 20. Mai 2020 um 13:30

    Baden-Württemberg hat heute einen Rettungsschirm für den ÖPNV und die Busunternehmen in Baden-Württemberg beschlossen. Das Land stellt 200 Millionen Euro für den öffentlichen Verkehr mit Bahnen und Bussenbereit, um die gravierenden Einnahmeausfälle aufgrund des drastischen Rückgangs der Fahrgäste und somit des Wegfalls der Ticketeinnahmen sowie der Kündigungen der Abonnements zu kompensieren.

  • Wie kann die Mobilitätswende nach Corona gelingen?
    am 19. Mai 2020 um 18:57

    Unter der Fragestellung „Rückfall in alte Muster? Mobilitätswende nach der Corona-Krise“ haben auf Einladung von Verkehrsminister Winfried Hermann MdL am Dienstag (19. Mai) hunderte Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen miteinander diskutiert.

  • Verwaltungsgericht bestätigt Entscheidung des VM zur GTS als Überwachungsorganisation
    am 18. Mai 2020 um 14:40

    Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat mit Beschluss vom 07.05.2020 im Eilverfahren entschieden, dass der Widerruf der Anerkennung der GTS Gesellschaft für Technische Sicherheitsüberprüfungen mbH & Co. KG als Überwachungsorganisation in Baden-Württemberg rechtmäßig ist.

  • Mit Displays gegen Motorradlärm: Förderprogramm
    am 18. Mai 2020 um 13:06

    Noch bis zum 30. Juni 2020 können sich von Motorradlärm geplagte Städte und Gemeinden, sowie Land- und Stadtkreise für eine Landesförderung zur Anschaffung von Displays gegen Motorradlärm bewerben. „Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg unterstützt Kommunen und Landkreise zum zweiten Mal mit bis zu 4.000 Euro pro Display“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann MdL am Montag (18. Mai). Die Anträge können beim Ministerium für Verkehr eingereicht werden.

  • Regionaler SPNV im Land läuft in der Krisenzeit zuverlässig
    am 18. Mai 2020 um 12:30

    Mit Pünktlichkeitswerten von bis zu 98 Prozent sind zurzeit die Regionalzüge in Baden-Württemberg unterwegs. Landesverkehrsminister Winfried Hermann MdL hat eine positive Bilanz des Nahverkehrs auf der Schiene seit Einsetzen der Corona-Krise gezogen.

  • Fahrgastschifffahrt in Baden-Württemberg ab Montag erlaubt
    am 15. Mai 2020 um 14:42

    Die Fahrgastschifffahrt in Baden-Württemberg wird ab dem kommenden Montag, 18. Mai 2020, wieder ausdrücklich erlaubt. Das gaben Verkehrsminister Winfried Hermann und Tourismusminister Guido Wolf am heutigen Freitag (15. Mai 2020) bekannt.

  • Bund bremst ambitionierte Länderregelungen zur Förderung der Elektromobilität aus
    am 15. Mai 2020 um 14:37

    Der heute (15. Mai) im Bundesrat beratene Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) geht nach Auffassung von Landesverkehrsminister Winfried Hermann nicht weit genug. Das Gesetz soll dafür sorgen, dass in bestimmten Fällen Stellplätze an und in Gebäuden mit Leitungs- und Ladeinfrastruktur für die Elektrofahrzeuge ausgestattet werden müssen.